Deutsche Meisterschaft in Brandenburg an der Havel

Am Samstag, 11. März 2017 wurde in der großen Sporthalle Am Neuendorfer Sand in Brandenburg an der Havel die Deutsche Meisterschaft im Sumo ausgetragen.

 

Es war dem DSB eine große Freude, neben unseren Verbandskameraden aus Cottbus, Ueckermünde, Babelsberg, Königs-Wusterhausen und Brandenburg an der Havel unsere Sportfreunde aus Osnabrück, vom Kik Berlin und aus Tauberbischofsheim in der Havelmetropole als Wettkampfteilnehmer begrüßen zu können.

 

Als EFS-Direktoriumsmitglied konnte Dr. Torsten Kastner begrüßt werden. Weiterhin beehrten die Brandenburger Oberbürgermeisterin Frau Dr. Dietlind Tieman und die Fachbereichsleiterin des Fachbereichs I - Organisation, Personal, Schule und Sport, Frau Viola Cohnen, den Wettkampf mit ihrer Anwesenheit.

 

Als Kampfrichterin fungierte die Weltkampfricherin Elke Nowack aus Cottbus.

 

Insgesamt kämpften 92 Rikishi beiderlei Geschlechts in den Altersklassen U 14, U17 und Erwachsene in Gewichtsklassen und der Open-Katergorie um die Medaillen des DSB.

 

Die Ergebnisse werden am Ende des Beitrags bekanntgegeben

 

Der DSB bedankt sich bei der PSG Dynamo Brandenburg für die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft sowie bei folgenden Förderern:

  • Land Brandenburg
  • Chur- und Hauptsstadt Brandenburg an der Havel
  • Taxiunternehmen Beate Huth
  • Druckerei Bertz
  • Physiotherapiezentrum Promnitz
  • Olympia-Security Berlin
  • Mittelbrandenburgische Sparkasse
  • Sachverständigenzentrum Berlin-Brandenburg

Im Vorfeld der Meisterschaften wurden einige Sumotori für ihre Leistungen mit Kyo- und DAN-Graden geehrt. Eine Übersicht über die erfolgten Ehrungen findet sich auf der Seite Ehrungen, Auszeichnungen, Verleihungen /Kyu- und DAN-Verleihungen.

Dank

Der Dank des DSB gehört für die Unterstützung bei dieser Meisterschaft

  • dem Organisationsstab um den Vorsitzenden der PSG Dynamo Brandenburg-Mitte, Herrn Detlef Grohmann und dem Geschäftsführer des DSB, Meister Wolfgang Zuckschwerdt
  • dem Organisationsleiter Herrn Ralf Borchert und dem gesamten Team für den Auf- und Abbau des Podestes und de Ausgestaltung der Halle
  • der Ärztin Frau Dr. Katharina Wolf für die medizinische Begleitung des Bashoos
  • für die kleinen und großen Leckereien am Imbiß, den Familie Edeler organisierte
  • den Kampfrichtern um Frau Elke Nowack
  • der Tischbesetzung: den Listenführern Jörg Jentsch, Wolfgang Zuckschwerdt und Detlef Grohmann
  • die Verwaltung der Finanzen hatte wie immer unsere Astrid Treppo im Griff
  • und den vielen Eltern, die beim Auf- und Abbau halfen, sowie den Mamas der Athleten, die uns so viele Kuchen buken.

Medaillenspiegel

weibliche Rikishi U14      
30 kg

1. Platz: Lilli-Sophie Poetke

2. Platz: Cara Zimmer

PSG Dynamo Brandenburg-Mitte

PSV Cottbus

 
35 kg

1. Platz: Meike Kastan

PSV Cottbus

 
40 kg

1. Platz: Luca-Leoni Kose

2. Platz: Maren Kastan

PSG Dynamo Brandenburg-Mitte

PSV Cottbus

 
45 kg 1. Platz: Jenna-Elaine Mordhorst PSG Dynamo Brandenburg-Mitte  
55 kg 1. Platz: Emily Bieling PSV Cottbus  
+ 60 kg 1. Platz: Marie-Luis Zuckschwerdt PSG Dynamo Brandenburg-Mitte  
männliche Rikishi U 14      
bis 30 kg

1. Platz: Edgar Montag

2. Platz: Oskar Becker

3. Platz: Ekhso Dzhoridzoda

3. Platz: Martin Böttcher

PSG Dynamo Brandenburg-Mitte

PSV Cottbus

PSV Cottbus

PSV Cottbus

 
bis 35 kg

1. Platz: Jannis Uppendahl

2. Platz: Paul Erfurt

3. Platz: Firuz Dzhoridzoda

PSG Dynamo Brandenburg-Mitte

PSV Cottbus

PSV Cottbus

 
bis 40 kg

1. Platz: Franz Lemke

2. Platz: Pascal Dürr

PSV Cottbus

PSG Dynamo Brandenburg-Mitte

 
bis 45 kg 1. Platz: Johann Schulze PSG Dynamo Brandenburg-Mitte  
bis 50 kg 1. Platz: Oliver Zuckschwerdt PSG Dynamo Brandenburg-Mitte  
bis 65 kg

1. Platz: Kyrill Grunow

2. Platz: Pascal Grunow

JV Ueckermünde

JV Ueckermünde

 
+ 65 kg

1. Platz: Nick Pommering

JV Ueckermünde

 
weibliche Rikishi U17      
bis 50 kg

1. Platz: Lema Kotlowski

PSG Dynamo Brandenburg-Mitte

 
bis 60 kg

1. Platz: Emily Bieling

2. Platz: Candy Woischke

PSV Cottbus

JV Ueckermünde

 
bis 67 kg

1. Platz: Mandy Woischke

JV Ueckermünde

 
bis 75 kg

1. Platz: Kim Varoß

PSG Dynamo Brandenburg-Mitte

 
+ 75 kg

1. Platz: Marie-Luis Zuckschwerdt

PSG Dynamo Brandenburg-Mitte

 
männliche Rikishi U 17      
bis 45 kg

1. Platz: Paul Erfurt

2. Platz: Justin Gutschmidt

3. Platz: Oskar Becker

3. Platz: Franz Lempke

PSV Cottbus

PSG Dynamo Brandenburg-Mitte

PSV Cottbus

PSV Cottbus

 
bis 50 kg

1. Platz: Eric Raseck

2. Platz: Maurice Gutschmidt

JV Ueckermünde

PSG Dynamo Brandenburg-Mitte

 
bis 60 kg

1. Platz: Khanh Toan Vo Dan

2. Platz: Nekurz Dzhoridzoda

3. Platz: Kyrill Grunow

OTB Osnabrück

PSV Cottbus

JV Ueckermünde

 
bis 70 kg

1. Platz: Eric Oertel

2. Platz: Pascal Grunow

3. Platz: Tolgar Harms

PSV Cottbus

JV Ueckermünde

OTB Osnabrück

 
bis 80 kg

1. Platz: Mohamad Shasaid

PSV Cottbus

 
+ 80 kg

1. Platz: Maximilian Milbradt

PSG Dynamo Brandenburg-Mitte

 
Frauen    
bis 55 kg

1. Platz: Candy Woischke

2. Platz: Lena Kotlowski

JV Ueckermünde

PSG Dynamo Brandenburg- Mitte

bis 65 kg

1. Platz: Stephanie Steinmetz

2. Platz: Mandy Woischke

PSG Dynamo Brandenburg- Mitte

JV Ueckermünde

bis 73 kg

1. Platz: Johanna Schumann

2. Platz: Daniela Schmidtsdorf

Tauberbischofsheim

PSG Dynamo Brandenburg- Mitte

bis 80 kg 1. Platz: Kerstin Schmidtsdorf PSG Dynamo Brandenburg- Mitte
+ 80 kg 1. Platz: Anika Schulze PSG Dynamo Brandenburg- Mitte
Open

1. Platz: Stephanie Steinmetz

2. Platz: Kerstin Schmidtsdorf

3. Platz: Anika Schulze

3. Platz: Johanna Schumann

PSG Dynamo Brandenburg- Mitte

PSG Dynamo Brandenburg- Mitte

PSG Dynamo Brandenburg- Mitte

Tauberbischofsheim

Männer    
bis 70 kg

1. Platz: André Höhl

2. Platz: Khanh Toan Vo Dan

3. Platz: Nekruz Dzhoridzoda

3. Platz: Tolger Harms

JV Ueckermünde

OTB Osnabrück

PSV Cottbus

OTB Osnabrück

bis 85 kg

1. Platz: Philipp Brinkmann

2. Platz: Mohamad Shasaid

OTB Osnabrück

PSV Cottbus

bis 100 kg

1. Platz: Jörg Frischmann

2. Platz: Alexander Baumgadt

3. Platz: Jan Wabnitz

3. Platz: Daniel Süßmuth

Motor Babelsberg /Königs-Wusterhausen

OTB Osnabrück

KIK Berlin

OTB Osnabrück

bis 115 kg

1. Platz: Sven Ries

2. Platz: Mathias Bült

3. Platz: Dominik Seibt

OTB Osnabrück

PSG Dynamo Brandenburg-Mitte

JV Ueckermünde

+ 115 kg

1. Platz: Florian Ebert

2. Platz: Fred Köppen

3. Platz: Johannes Schalygin

4. Platz: Thomas Walter

Königs-Wusterhausen

PSG Dynamo Brandenburg-Mitte

PSG Dynamo Brandenburg-Mitte

KIK Berlin

Open

1. Platz: Fred Köppen

2. Platz: Philipp Brinkmann

3. Platz: Johannes Schalygin

3. Platz: Sven Ries

PSG Dynamo Brandenburg-Mitte

OTB Osnabrück

PSG Dynamo Brandenburg-Mitte

OTB Osnabrück

Medaillenspiegel 1. Platz 2. Platz 3. Platz
PSG Dynamo Brandenburg-Mitte 17 7 3
PSV Cottbus 8 6 7
JV Ueckermünde 6 4 1
OTB Osnabrück 2 3 4
Königs-Wusterhausen 1    
Tauberbischofsheim 1   1
Motor Babelsberg 1    
KIK Berlin     2

In Brandenburg an der Havel trafen sich die besten Sumotori Deutschlands. In der liebevoll vom Ausrichter PSG Dynamo Brandenburg ausgestalteten Sporthalle Am Neuendorfer Sand ging es ab 11.00 Uhr um die Titel Deutscher Meister der Altersklassen der männlichen und weiblichen U 14 ; U 17 und den Männern und Frauen.

 

Der Präsident des DSB Michael L.Hübner eröffnete gemeinsam mit Vorstandsmitglied der EFS Dr. Torsten Kastner die Meisterschaft. Gemeinsam übergaben sie mit DSB- Vizepräsidentin und Bundestrainerin Sandra Köppen-Zuckschwerdt Auszeichnungen an die erfolgreichsten Nachwuchs und Erwachsenen Sumotori und einigen Funktionären.

 

In den Altersklassen U14 und U17 heisst es in Zukunft noch eine größere Breite aufzubauen in Deutschland. Denn in diesen Altersklassen dominiert ganz klar das Land Brandenburg mit den Trainingsstützpunkten in Cottbus und hier in Brandenburg a.d.H. Eine sehr gute Nachwuchsarbeit wird den Sumotori in Ueckermünde geboten.

 

Weiblich U14
-30kg Lilli Sophie
-35kg Meike Karstan
-40kg Luca-Leoni Kose
-45kg Jenna-Eleine Mordhorst
-55kg Emely Bieling
+60kg Marie-Luis Zuckschwerdt

 

Männlich U14
-30kg Edgar Montag
-35kg Janis Uppendahl
-40kg Franz Lempke
-45kg Johann Schulze
-50 kg Oliver Zuckschwerdt
-65 kg Kyrill Grunow
+65kg Nick Pommering

 

Weibliche U17
-45kg Maren Karstan
-50kg Lena Kotlowski
-60kg Emely Bieling
-67kg Mandy Woischke
-75kg Kim Varoß
+75kg Marie-Luis Zuckschwerdt

 

Männlich U17
-45kg Paul Erfurt
-50kg Eric Raseck
-60kg Khans Toan Vo Dan
-70kg Erik Oertel
-80kg Mohamed Shasaid
+80kg Maximilian Milbradt

Bei den Männern und Frauen traf die Creme de la Creme des deutschen Sumo sports auf einander. Diese Kämpfe ließen sich unsere Oberbürgermeisterin Frau Dr. Dietlind Tiemann, sowie Frau Cohnen und Frau Steinhäuser von der Stadtverwaltung , die angereisten Sponsoren vom Autohaus MOTHOR Herr Erik Markwart, vom TAXIUNTERNEHMEN Huth unsere Beate Huth, vom Baustoffhandel Mühl Familie Demnick, von der DRUCKEREI BERTZ die Chefin Susanne Zuckschwerdt, unser Ehrenmitglied der PSG Dynamo Brandenburg Detlev Zuckschwerdt und die zahlreichen Zuschauer nicht entgehen. Die Stimmung war familiär, Freundschaftlich und trotzdem in jedem noch so hartem Duell sportlich Fair. Den Damen und Herren ging es darum sich noch einmal richtig in Szene zu setzen um den Sprung in den Flieger nach Tiblissi zu den Europameisterschaft im April zu schaffen und noch einmal unter Wettkampfbedingungen zu kämpfen.

 

DEUTSCHE MEISTER
Frauen
-65kg Stephanie Steinmetz (PSG Dynamo Brandenburg)
-73kg Johanna Schumann (Tauberbischhofsheim)
-80kg Kerstin Schmidtsdorf  (PSG Dynamo Brandenburg)
+80kg Anika Schulze (PSG Dynamo Brandenburg)
Open Stephanie Steinmetz (PSG Dynamo Brandenburg)

 

Männer
-70kg Andre Höhl (JV Ueckermünde)
-85kg Philipp Brinkmann (OTB Osnabrück)
-100kg Jörg Frischmann (Motor Babelsberg/KWH)
-115kg Sven Ries (OTB Osnabrück)
+115kg Florian Ebert (JV Königswusterhausen)
Open Fred Köppen (PSG Dynamo Brandenburg)